Corona Infomationen

Unsere aktuellen Beschlüsse (21.6.2020):

An den Grundschulen in Hessen sollen nach Ministeriumsbeschluss in den letzten beiden Schulwochen die Klassen ungeteilt (und dann unter Aufhebung der Abstandsregel) von jeweils kleinen Kollegien betreut werden, d.h. die zugeteilten Lehrer/innen sollen möglichst nur in einer Klasse unterrichten.

Wir werden dies organisatorisch und personell bei uns für die Jahrgangsstufen 1 und 2 einrichten können, welche also ab Montag, 22.6., jeweils in ihren Klassenräumen an allen Schultagen von 8.00 bis 11.40 Uhr versorgt werden, in den 3. und 4. Stunden werden die Schüler an einzelnen Tagen noch einen zweiten Raum zugewiesen bekommen.

In allen übrigen Klassen findet der Unterricht nach denselben Plänen wie in den letzten Wochen (s.u.) statt.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Kinder in Klasse 1 und 2 vom Präsenzunterricht befreit werden, wenn Eltern dies wünschen. In den übrigen Klassen muss dies weiterhin mit ärztlichem Attest beantragt werden.

Die Zeugnisse werden in diesem Schuljahr in den Klassen 1 – 8 bereits am Donnerstag, 2.7., ausgegeben. Die Klassen 1 – 4 kommen dazu um 8 Uhr jeweils ungeteilt in den Klassenräumen zusammen. Die Klassen 5 – 8 werden, ebenfalls als ganze Klassen, im Halbstundentakt ab 9 Uhr im Festsaal die Zeugnisse erhalten und in die Ferien verabschiedet werden.

In den Klassen 9 – 12 findet die Zeugnisausgabe und Verabschiedung regulär am letzten Schultag, also Freitag, dem 3.7. statt, die genauen Modalitäten werden noch mitgeteilt.

 

Allgemeine Information zur geplanten Beschulung bis zu den Sommerferien:

Der bisherige Präsenzunterricht wird in den kommenden Wochen weitgehend unverändert fortgesetzt. Die Pläne hierfür wurden direkt an die Elternhäuser versendet.

Bereits im Präsenzunterricht sind die Klassen 8, 9, 10, 12.

Am Montag, den 18.5. kamen beide 4. Klassen neu dazu.

Ab dem 25.5. werden: 

  • die Klassen 11 und 12 an allen Tagen, 
  • die 10. Klassen von Mittwoch bis Freitag, 
  • die 9. Klassen am Montag und Dienstag 
  • und die anderen Klassen geteilt an jeweils 2 unterschiedlichen Wochentagen in die Schule kommen.  

Ab dem 2.6., werden die Klassen 1-3 und Eingangsklasse folgen, jeweils mit zwei Schultagen pro Woche und Kind. 

In der Unterstufe soll der reguläre Schultag vier, in der Mittelstufe fünf Schulstunden umfassen; Abweichungen können sich durch personelle, zeitliche und räumliche Engpässe ergeben.  

Der Präsenzunterricht wird durch den „Fernunterricht“ wie in den vergangenen Wochen ergänzt; erreicht werden sollen dadurch auch weiterhin die Schüler/innen, welche nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. 

Die Hygieneregeln bleiben bestehen, neu in den Präsenzunterricht kommende Klassen werden darüber auch vorab schriftlich informiert und dann noch einmal vor Ort eingewiesen  (mit den entsprechenden Ausnahmen, z.B. dürfen Kinder bis zur vierten Klasse in den Hofpausen die Masken ablegen). 

Die Wege- und Pausenhofregelung wird angepasst, grundsätzlich gilt es, Gegenverkehr zu vermeiden, d.h. im Gebäude soll dem Alphabet der Bauteile folgend bzw. hangabwärts gegangen werden, in die andere Richtung über die Schulhöfe aufwärts. 

Für die Verpflegung ist die Mensa unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen geöffnet.

Die Notbetreuung wird fortgesetzt. 

Der reguläre Hort und die offene Ganztagsschule müssen noch geschlossen bleiben.

Konferenzen und Elternabende werden stattfinden können, natürlich unter Einhaltung der Abstandsregel. 

Nach den behördlichen Vorgaben werden wir bis auf Weiteres diese Art Notbetrieb der Schule aufrechterhalten bzw. einrichten können und hoffen, dass damit zumindest für die Kinder und Jugendlichen vom Gefühl her die „schulfreie“ Zeit langsam endet. 

----

Infos direkt vom Kultusministerium unter:
https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

----

(25.05.) Antrag auf Härtefall zum Download

----

(25.05.) Zwölfte Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus zum Download