eingangsklasse02

Eingangsklasse

Spielen, Reifen, Lernen

In der Eingangsklasse werden die Kinder auf das schulische Lernen vorbereitet. Aufgenommen werden sowohl schulpflichtige Kinder als auch Kinder, die bis zum Januar des kommenden Schuljahres sechs Jahre alt werden. Die Förderung der Kinder geschieht durch einen rhythmisch gestalteten Schultag. Lern- und Spielsituationen wechseln sich harmonisch ab.

 

Schrittweise leiten wir die Kinder dazu an, gute Gewohnheiten zu entwickeln und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gewinnen. Durch gemeinsames Sprechen und Singen bekommen die Kinder einen aktiven Zugang zu Sprache und Melodie. Das Zuhören und Erzählen wird ebenso gepflegt wie das Ergreifen des Zahlenraumes und das Erfassen von Mengen. Durch musikalisch-rhythmische Übungen erlangen die Kinder Sicherheit im Bereich von Motorik und Koordination. Durch angeleitete Tätigkeiten und Spiele schulen sie Regelverständnis und Aufgabenbewusstsein.

Sowohl im Klassenraum als auch im Freien gibt es ausreichend Gelegenheit zum freien Spiel. Die Kinder spielen und arbeiten mit Holz, Ton, Farben, Wolle und allem, was in der Natur zur Verfügung steht. In Wald und Wiese, auf Bäumen und am Bach wird eine intensive Begegnung mit der Natur ermöglicht. Durch mannigfaltige Sinneserfahrungen werden Tastsinn, Gleichgewichtssinn sowie Geschmacks- und Geruchssinn angeregt. Dabei wird die eigene Wahrnehmung gestärkt.

Die Kinder haben die Möglichkeit, in einer Gruppe von Gleichaltrigen ihre Geschicklichkeit im körperlichen und sozialen Bereich zu erproben. Durch handwerkliche und künstlerische Tätigkeiten können sie ihre Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer stärken. Ihr Lernwille wird angeregt, so dass sie am Ende des Jahres freudig auf das schulische Lernen zugehen.

Wir empfangen die Kinder ab 7:45 Uhr. Der Unterricht beginnt um 8:00 Uhr und endet um 12:30 Uhr.

Bei Bedarf für eine weitere Betreuung Ihres Kindes gibt es zwei Alternativen:

  1. Mittagsbetreuung ("Betreute Grundschule") von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr, inklusive vollwertiges Mittagessen im Klassenraum.
  2. Betreuung im Hort, inklusive vollwertiges Mittagessen von 12:30 Uhr bis 15:00 Uhr oder bis 17:00 Uhr.

    Sie wollen Ihr Kind in der Eingangsstufe anmelden?

    Dann fordern Sie bitte im Sekretariat der Schule einen Anmeldebogen an.

    Tel.: 0561-93513-0 oder

    mail@waldorfschule-kassel.de

    Noch schneller geht’s, wenn Sie sich das Formular hier herunterladen.

    Zurücksenden bitte an:

    Freie Waldorfschule Kassel
    Hunrodstr. 17
    34131 Kassel

    Liegt ein Anmeldebogen vor, nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf. In der Folge findet ein Aufnahmegespräch statt.

    Da die staatlichen Zuschüsse nur etwa 2/3 unserer Ausgaben decken, ist die Erhebung von Elternbeiträgen für die Schule notwendig. Die von der Mitgliederversammlung beschlossene Beitragsordnung sieht vor, dass jedes Elternhaus denselben Anteil (ca. 8%) des Nettoeinkommens aufbringt. Drei Beispiele:

    Netto-Einkommen (1/12 Jahres-Netto)


    bis 1.000 €:   erwarteter Beitrag pro Monat für ein Kind 70 €


    bis ca. 1.620 €:   erwarteter Beitrag pro Monat für ein Kind 129 €


    bis ca. 3.380 €:   erwarteter Beitrag pro Monat für ein Kind 269 €


    jeweils zzgl. 20,20 € pro Familie und Monat zur Finazierung von Baumaßnahmen.

    Besuchen mehrere Kinder die Freie Waldorfschule Kassel, werden Ermäßigungen eingeräumt. Vor der Aufnahme erhalten Sie die Beitragsordnung; bei Fragen vorab wenden Sie sich bitte an die Geschäftsführung, Tel. 0561-935 13-14.

    Sollten die erwarteten Sätze aus besonderen Gründen nicht leistbar sein, kann in einem Beitragsgespräch mit den vom Vorstand beauftragten Eltern ggf. ein anderer Beitrag vereinbart werden.

    Schulgeldbeiträge werden bei der Einkommensteuer berücksichtigt.